e9fa253e-2c0d-4ba3-9af6-1656af943fcf

Am Samstag, 10. Februar 2024 öffnet das Eisenbahnbetriebslabor Schweiz seine Türen Alle. Unser Labor liegt auf der militärischer Seite des Flugplatzes Dübendorf. Ein freier Zugang ist nicht möglich.

Abgestimmt auf den Fahrplan bzw. die Ankünfte der Züge im Bahnhof Dübendorf haben wir folgende Abholzeiten vor dem Airforcecenter (Ueberlandstrasse 271, Dübendürf, dort wo der F-5 Tiger steht) definiert:

10.15h / 1115h / 1215h / 1315h / 1415h / 1515h

Falls Sie zu spät (oder zu früh) dort sind, so können Sie sich im Restaurant Flügerstübli im Airforcecenter gerne verköstigen. Der Anlass dauert bis 1600h.

Der Eintritt beträgt CHF 15.– pro Person, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sind kostenlos.

IMG_1583

Das Eisenbahnbetriebslabor stellt sich vor

Ab sofort können die neuen Flyer über das Eisenbahnbetriebslabor gedownloaded werden. Die Flyer sind in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch erhältlich. Ebenso gibt es einen Flyer, in welcher die Infrastruktur des EBL beschrieben wird.

Auf unserem Youtube-Kanal stellen wir in den nächsten Wochen einzelne Streckenabschnitte und Details aus dem EBL vor. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Flyer in Deutsch

Flyer in Englisch

Flyer in Französich

Flyer Infrastruktur

Flyer Führungen im einzigartigen Eisenbahnbetriebslabor

 

Bildschirm­foto 2023-04-16 um 09.01.02

Die Geschichte des neuen EBL

Der Förderverein Eisenbahnbetriebslabor Schweiz hat die Aufgabe übernommen, die Geschichte des jetzigen Eisenbahnbetriebslabors, aber der auch diejenige an den früheren Standorten aufzuarbeiten. Herzlichen Dank dafür!

Alles Wissenswerte finden Sie unter diesem Link.

20230330_180413

Erfolgreiche Generalversammlung

Am gestrigen Abend haben sich 52 Aktionäre zur ersten ordentlichen Generalversammlung der Eisenbahnbetriebslabor Schweiz AG getroffen. Die Jahresrechnung 2021/2022 wurde dabei mit einem kleinen Gewinn genehmigt, dem Verwaltungsrat wurde Dechargé erteilt.

Der Verwaltungsrat wurde für weitere zwei Jahre gewählt. Neu im Verwaltungsrat ist Oscar Schwark.

Natürlich durfte auch der gesellige Teil nach der Generalversammlung nicht fehlen.

IMG_1583

Das EBL im Betrieb erleben – für Aktionärinnen und Aktionäre

Am 30. März findet die ordentliche Generalversammlung der Eisenbahnbetriebslabor Schweiz AG statt. Am Nachmittag steht das EBL von 1530 bis 1730h den Aktionärinnen und Aktionären für eine Besichtigung offen. Bitte melden Sie sich unter info@ebl-schweiz.ch an, damit wir ein bisschen planen können.

Das EBL befindet sich auf der militärischen Seite des Flugplatzes Dübendorf. Der Zutritt ist daher nur über das Eingangstor beim Airforececenter (Überlandstrasse 271) möglich. Wir werden um 1530h, 1600h, 1700h jeweils Interessierte am dortigen Eingangstor abholen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Zufahrt zum EBL

220906_EBL_10

Zugortung mittels GPS

Studenten der Fachhochschule Nordwestschweiz haben im Rahmen ihrer Bachelor- und Masterarbeiten eine Software und ein System für die Zugortung und Zugsteuerung mittels GPS entwickelt. Dafür wurden diverse Fahrzeuge auf der Betriebsanlage des Eisenbahnbetriebslabors Schweiz umgerüstet.

Dank der Unterstützung unserer Sponsoren und Partner können wir das Eisenbahnbetriebslabor Studierenden, aber auch Schülerinnen und Schüler für zum Beispiel Projektwochen, kostenlos für die Forschung und Ausbildung zur Verfügung stellen. Interessiert? Dann einfach per Mail uns kontaktieren.

Link zum Film der Fachhochschule Nordwestschweiz

 

b92c10bf-4427-4e50-8c5d-fc5fe4e3d2f4

Ordentliche Generalversammlung

Am 30. März 2023 findet die ordentliche Generalversammlung der Firma Eisenbahnbetriebslabor Schweiz AG statt. Die Aktionärinnen und Aktionäre sind gestützt auf die Statuten elektronisch via Mail, diejenigen ohne Mailadresse mit Brief, eingeladen worden.

Alle Informationen zur Generalversammlung findet man unter diesem Link.

 

IMG_0426

Building Information Modelling BIM

Der Begriff Building Information Modeling beschreibt eine Arbeitsmethode für die vernetzte Planung, den Bau und die Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mithilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst.

Seit Kurzem haben wir EBL ein Modell, wo wir BIM vorstellen und simulieren können. Schritt für Schritt nähern wir uns dem fertigen Ausbau des einzigartigen Eisenbahnkompetenzzentrums!

Aber natürlich – es gibt noch viel zu tun. Trotzdem lohnt es sich jetzt schon Anlässe im EBL zu planen. Reservationen nehmen wir gerne entgegen.

BIM-Film auf unserem Youtube-Kanal

IMG_0413

Das EBL im Schweizer Fernsehen

Gestern hatten wir Besuch vom Schweizer Fernsehen. Während knapp fünf Minuten berichtete Michael Weinmann live aus dem Eisenbahnbetriebslabor. Ein toller Beitrag – herzlichen Dank an das Schweizer Fernsehen!

Hier finden Sie den Beitrag.

 

Möchten auch Sie Teil dieses einzigartigen Projektes sein? Dann werden Sie jetzt Aktionär. Gerne senden wir Ihnen die entsprechenden Unterlagen zu – ein Mail an uns reicht! Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.

01 220510_142103

Hoch hinaus!

Vom Airforce Center werden für uns sogar Satelliten in den All geschossen! – nicht ganz: Nur bis unter die Decke des Hangar 7.

Des EBL hat eine Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz lanciert.
In diesem Rahmen prüft Simon W., Student an der FHNW im Rahmen seiner Bachelorarbeit im Bereich Systems Engineering, ob wir innerhab der Betriebsanlage eine Zugsortung mit «Satelliten» im Hallendach umsetzen können.

Das Ortungssystem funktioniert grundsätzlich mit Ultraschall.
Nach der Montage von 12 Satelliten auf rund 6m Höhe fährt Simon mit dem Messzug erfolgreich die ersten Runden. Nun starten die Arbeiten bezüglich Optimierung der Satellitenpositionen und deren Abdeckungsbereich.

Weitere Themen für Simon sind nun:
Beurteilung der Positionsgenauigkeiten, der Einfluss der Zugsgeschwindigkeit und die Eindeutigkeit der Zugsposition auf den Gleisen nach einer Fahrt über eine Weiche.
Anschliessend folgen dann Fahrten «ohne Streckenblock» mit zwei Zügen und relativem Bremswegabstand…

Unser Ziel ist es, mit den Erkenntnissen von Simon nachzuweisen, dass wir künftig im EBL auch moderne Anwendungsfälle mit GPS-Ortung testen und simulieren können.
Die Stichworte sind hierzu: ERTMS, ETCS Level 3, Moving Block, ATO, Wagenverfolgung etc.

Wir sind nun gespannt auf die Resultate von Simon.
Die ersten Erkenntnisse sind bereits vielversprechend (z.B. die 4-gleisige Kurve im letzten Bild) – Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Falls Sie Interesse an der Thematik haben, melden Sie sich bitte bei uns.

Besten Dank an
– Simon für Deinen Einsatz
– Prof. Dr. Ishan Pendharkar und Prof. Dr Anderegg Roland für Eure Unterstützung
– Nedim vom AFC für die Unterstützung bei der Montage