IMG_0426

Building Information Modelling BIM

Der Begriff Building Information Modeling beschreibt eine Arbeitsmethode für die vernetzte Planung, den Bau und die Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mithilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst.

Seit Kurzem haben wir EBL ein Modell, wo wir BIM vorstellen und simulieren können. Schritt für Schritt nähern wir uns dem fertigen Ausbau des einzigartigen Eisenbahnkompetenzzentrums!

Aber natürlich – es gibt noch viel zu tun. Trotzdem lohnt es sich jetzt schon Anlässe im EBL zu planen. Reservationen nehmen wir gerne entgegen.

BIM-Film auf unserem Youtube-Kanal

IMG_0413

Das EBL im Schweizer Fernsehen

Gestern hatten wir Besuch vom Schweizer Fernsehen. Während knapp fünf Minuten berichtete Michael Weinmann live aus dem Eisenbahnbetriebslabor. Ein toller Beitrag – herzlichen Dank an das Schweizer Fernsehen!

Hier finden Sie den Beitrag.

 

Möchten auch Sie Teil dieses einzigartigen Projektes sein? Dann werden Sie jetzt Aktionär. Gerne senden wir Ihnen die entsprechenden Unterlagen zu – ein Mail an uns reicht! Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.

01 220510_142103

Hoch hinaus!

Vom Airforce Center werden für uns sogar Satelliten in den All geschossen! – nicht ganz: Nur bis unter die Decke des Hangar 7.

Des EBL hat eine Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz lanciert.
In diesem Rahmen prüft Simon W., Student an der FHNW im Rahmen seiner Bachelorarbeit im Bereich Systems Engineering, ob wir innerhab der Betriebsanlage eine Zugsortung mit «Satelliten» im Hallendach umsetzen können.

Das Ortungssystem funktioniert grundsätzlich mit Ultraschall.
Nach der Montage von 12 Satelliten auf rund 6m Höhe fährt Simon mit dem Messzug erfolgreich die ersten Runden. Nun starten die Arbeiten bezüglich Optimierung der Satellitenpositionen und deren Abdeckungsbereich.

Weitere Themen für Simon sind nun:
Beurteilung der Positionsgenauigkeiten, der Einfluss der Zugsgeschwindigkeit und die Eindeutigkeit der Zugsposition auf den Gleisen nach einer Fahrt über eine Weiche.
Anschliessend folgen dann Fahrten «ohne Streckenblock» mit zwei Zügen und relativem Bremswegabstand…

Unser Ziel ist es, mit den Erkenntnissen von Simon nachzuweisen, dass wir künftig im EBL auch moderne Anwendungsfälle mit GPS-Ortung testen und simulieren können.
Die Stichworte sind hierzu: ERTMS, ETCS Level 3, Moving Block, ATO, Wagenverfolgung etc.

Wir sind nun gespannt auf die Resultate von Simon.
Die ersten Erkenntnisse sind bereits vielversprechend (z.B. die 4-gleisige Kurve im letzten Bild) – Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Falls Sie Interesse an der Thematik haben, melden Sie sich bitte bei uns.

Besten Dank an
– Simon für Deinen Einsatz
– Prof. Dr. Ishan Pendharkar und Prof. Dr Anderegg Roland für Eure Unterstützung
– Nedim vom AFC für die Unterstützung bei der Montage

RZ_55081_Innovatica_Flyer_A6_als Bild ohne Schnittmarke

Wir sind dabei!

Innovation ist die Antwort auf die drängendsten Herausforderungen der Gesellschaft. Welche Antworten bietet der Innovationspark Zürich heute schon darauf? Und welchen Beitrag wird das Schlüsselprojekt der Zürcher Wirtschaft und Wissenschaft künftig dazu leisten können?

Erleben Sie an der Erlebnisschau INNOVATICA 2022 hautnah spannende Innovations- und Forschungsprojekte, wenn der Innovationspark Zürich am Samstag, 11. Juni 2022, von 10 bis 18 Uhr die Tore seiner Hangars für die interessierte Bevölkerung öffnet.

Über 40 Unternehmen, Startups und Forschungsteams bieten einen spannenden Einblick in ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Das Eisenbahnbetriebslabor hat während den Oeffnungszeiten wortwörtlich seine Tore geöffnet. Durch die offenen Hangartoren können Sie die beiden Anlagen und die Leitstelle beobachten.

IMG_7941

175 Jahre Schweizer Bahnen

Am 21./22. Mai 2022 finden die ersten Feierlichkeiten für das Jubiläum «175 Jahre Schweizer Bahnen» statt. Auch wir sind dabei! Das Programm haben wir auf den Seiten des Fördervereins aufgeschaltet. Bitte reservieren Sie sich das Datum – wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Hier finden Sie alles Wissenswerte über das Programm im Eisenbahnbetriebslabor.

 

Was passiert sonst noch an diesem Wochenende? Hier finden Sie die Übersicht. Und dieser Link bringt Sie auf die Homepage des Jubiläums.

icon_175-j-ch-b_hoch_cmyk-print

Offizielle Eröffnung und grosse Ehre

Am Wochenende vom 21. und 22. Mai 2022 finden die ersten Festanlässen für das 175-Jahr-Jubiläum der Schweizer Bahnen statt. Wir sind geehrt, dass wir mit unserem Eisenbahnbetriebslabor auch dabei sein dürfen. Der Verwaltungsrat hat daher entschieden, dass wir dieses Wochenende dazu nutzen, das Eisenbahnbetriebslabor offiziell zu eröffnen. Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz haben an diesem Wochenende die Möglichkeit, unser Labor zu besuchen. Die spezielle Tageskarte an diesem Wochenende ermöglicht dies ganz einfach.

Das detaillierte Programm wird ab 1. April 2022 noch separat auf dieser Homepage sowie auf der Homepage des VöV publiziert.

Soviel sei hier schon verraten:

  • Oeffnungszeiten Samstag und Sonntag von 10 bis 16h
  • freier Eintritt
  • kleiner Barbetrieb vor Ort
  • spielen Sie Zugverkehrsleiter und bedienen Sie unter kundiger Anleitung die originalen     Stellwerke
  • diverse Fachvorträge
  • Ausstellung 175 Jahre Sicherungsanlagen

Und auf den beiden Anlagen werden wir ausnahmsweise auch historische Kompositionen fahren lassen.

 

 

IMG_8773

Premiere

Heute konnten wir unseren virtuellen Tag der offenen Tür im einzigartigen Eisenbahnbetriebslabor durchführen. Als Premiere konnten wir während rund 30 Minuten live streamen.

Hier der Link zu unserem Stream

 

a8c763b9-69c4-4ffd-b540-78babf0a45c0

Erstes Stellwerk Betriebsanlage lebt…

Das Domino55 des Bahnhofs Dachsburg wird langsam zum leben erweckt. Gestern wurden als erstes die Hauptsignale aufgeschaltet. Nun folgen Schritt für Schritt die Gleisbesetztmeldungen, Zwergsignale, Streckenblock, usw.

IMG_8327

Virtueller Tag der offenen Tür!

Leider macht uns Covid-19 wieder einmal einen Strich durch die Rechnung. Der geplante Tag der offenen Tür am kommenden Samstag, 8. Januar können wir nicht physisch durchführen.

Damit Sie aber trotzdem die neusten Impressionen sowie eine Vorstellung vom Labor bekommen, führen wir den Tag virtuell durch. Das Programm sieht wie folgt aus:

1100h    Vorstellung des Labors via ZOOM (Link am Schluss), anschliessend können Sie Fragen stellen

1145h    Live-Bilder aus dem Labor via unserem youtube-Kanal

Ebenso werden wir diverse Bilder bzw. Filmsequenzen aus dem Labor aufschalten.

Hier die beiden wichtigen Links:

Link zur ZOOM-Vorstellung

Link zum youtube-Kanal

Link zur Liveschaltung um 1145h

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Verwaltungsrat Eisenbahnbetriebslabor Schweiz AG

Tablet

Asset Management als neues Themengebiet im EBL-Schweiz

Wir heissen unseren neuen Partner «3B-Infra» aus Wien im EBL-Schweiz willkommen. Zusammen nehmen wir das Thema des Asset- und Datenmanagements zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Eisenbahninfrastruktur am Beispiel der der Laboranlage auf.

Für 3B infra bedeutet die Zusammenarbeit, das Versprechen gegenüber Kunden, Umwelt und Gesellschaft noch besser zu veranschaulichen. Die Steigerung von Kapazitäten ist aktuell die grösste Herausforderung der Branche: nur so wird die Bahn ihren Beitrag zu Dekarbonisierung und nachhaltiger Entwicklung liefern. Unsere Software INFRALIFE setzt die Grundlage für ein stabiles Datenmanagement und ermöglicht eine effektive und schlanke Instandhaltung. In Kombination mit neuen digitalen Technologien wird automatisierte Predictive Maintenance Realität. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit EBL-Schweiz und seinen Partnern, um gemeinsam eine Vision zu entwickeln!

Wir vom EBL freuen uns darüber, dass wir unsere Palette an aktuellen Themen im Eisenbahnwesen hiermit markant weiterentwickeln können.